Wei­ter­bil­dung zum Wirt­schafts­fach­wirt

Wirt­schafts­fach­wir­te (IHK) sind eine geho­be­ne Fach- und Füh­rungs­kräf­te, die in Indus­trie, Ver­wal­tung, Han­del und Hand­werk tätig sind. Der Abschluss ist bun­des­weit aner­kannt, als zusätz­li­cher Qua­li­fi­zie­rungs­schritt ist eine Prü­fung zur Aus­bil­d­er­eig­nung mög­lich.

 

Berufs­bild:

Der Wirt­schafts­fach­wirt (IHK) zählt zu den geho­be­nen Fach- und Füh­rungs­kräf­ten. Das Beson­de­re: Die auf die­se Wei­se Qua­li­fi­zier­ten sind viel­sei­tig ein­setz­bar und nicht an eine bestimm­te Bran­che gebun­den. Indus­trie, Ver­wal­tung, Han­del und Hand­werk ste­hen ihnen offen. Sie kön­nen damit Posi­tio­nen mit mehr Ver­ant­wor­tung, bei­spiels­wei­se als Abtei­lungs­lei­ter, Pro­jekt­lei­ter oder Bereichs­lei­ter, beset­zen. Dadurch erge­ben sich auch bes­se­re Ver­dienst­mög­lich­kei­ten. Der Abschluss ist bun­des­weit aner­kannt, als zusätz­li­cher Qua­li­fi­zie­rungs­schritt ist eine Prü­fung zur Aus­bil­d­er­eig­nung mög­lich. Eine Wei­ter­füh­rung der Aus­bil­dung bis hin zum Betriebs­wirt (IHK) ist mög­lich.

Zulas­sungs­vor­aus­set­zun­gen:

a) zur Teil­prü­fung: Wirt­schafts­be­zo­ge­ne Qua­li­fi­ka­tio­nen

  • einen Abschluss in einem aner­kann­ten drei­jäh­ri­gen kauf­män­ni­schen oder ver­wal­ten­den Aus­bil­dungs­be­ruf oder
  • einen Abschluss in einem sons­ti­gen aner­kann­ten min­des­tens drei­jäh­ri­gen Aus­bil­dungs­be­ruf und danach eine min­des­tens ein­jäh­ri­ge Berufs­pra­xis oder
  • einen Abschluss in einem ande­ren aner­kann­ten Aus­bil­dungs­be­ruf und danach eine min­des­tens zwei­jäh­ri­ge Berufs­pra­xis oder
  • eine min­des­tens drei­jäh­ri­ge Berufs­pra­xis­zur

b) zur Teil­prü­fung: Hand­lungs­spe­zi­fi­sche Qua­li­fi­ka­tio­nen

  • die abge­leg­te Teil­prü­fung „Wirt­schafts­be­zo­ge­ne Qua­li­fi­ka­tio­nen“, die nicht län­ger als fünf Jah­re zurück­liegt, und min­des­tens ein Jahr Berufs­pra­xis

Lehr­gangs­for­men

Wir bie­ten den Lehr­gang in fol­gen­den For­men an:

  • berufs­be­glei­ten­der Prä­senz­lehr­gang über 18 Mona­te mit 560 UE
  • berufs­be­glei­ten­der Fern­lehr­gang (Blen­ded Lear­ning) mit beglei­ten­den Prä­senz­se­mi­na­ren

För­de­rung

Die Wei­ter­bil­dung erfolgt nach den Vor­ga­ben des Rah­men­stoff­pla­nes des Deut­schen Indus­trie- und Han­dels­kam­mer­ta­ges. Ent­spre­chend die­ser Vor­ga­ben hat KOMPASS die­se Modu­le ent­wi­ckelt:

I. Wirt­schafts­be­zo­ge­ne Qua­li­fi­ka­tio­nen

1. Volks- und Betriebs­wirt­schaft
2. Rech­nungs­we­sen
3. Recht und Steu­ern
4. Unter­neh­mens­füh­rung

IIHand­lungs­spe­zi­fi­sche Qua­li­fi­ka­tio­nen

5. Betrieb­li­ches Manage­ment
6. Inves­ti­ti­on, Finan­zie­rung, betrieb­li­ches Rech­nungs­we­sen und Con­trol­ling
7. Logis­tik
8. Mar­ke­ting und Ver­trieb
9. Füh­rung und Zusam­men­ar­beit
10. Prü­fungs­vor­be­rei­tung

Ser­vice für Teil­neh­mer der Wei­ter­bil­dung

  •  selbst ent­wi­ckel­te Skrip­te zu allen Inhal­te
  • inten­si­ve Betreu­ung
  • ange­neh­me Lern­be­din­gun­gen
  • Übungs­auf­ga­ben, Tests
  • inten­si­ve Prü­fungs­vor­be­rei­tung

Ter­mi­ne

Kei­ne Ver­an­stal­tung gefun­den

KOMPASS

LERNEN SIE UNS KENNEN!

Für Schul­ab­sol­ven­ten und Fach­kräf­te auf dem Weg in Füh­rungs­po­si­tio­nen, für Berufs­um­stei­ger und Arbeits­su­chen­de: Unse­re Bil­dungs­an­ge­bo­te und Abschlüs­se legen das Fun­da­ment für Erfol­ge auf dem Aus­bil­dungs- und Arbeits­markt.

Die KOMPASS gGmbH ist nach DIN EN ISO 9001 sowie der Akkre­di­tie­rungs- und Zulas­sungs­ver­ord­nung Arbeits­för­de­rung (AZAV) zer­ti­fi­ziert. Unse­re Fern­lehr­gangs­kur­se sind dar­über hin­aus auch durch die Zen­tral­stel­le für Fern­un­ter­richt in Köln zuge­las­sen.

Kon­takt

KOMPASS – Kom­pe­ten­zen pass­ge­nau ver­mit­teln gGmbH

Sitz der Gesell­schaft:
Salz­stra­ße 1
09113 Chem­nitz
 
Tele­fon: 0371 3736710
Tele­fax: 0371 3736725

Aktu­el­les

Kei­ne Ver­an­stal­tung gefun­den