Reha­bi­li­ta­ti­ons­päd­ago­gi­sche Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on für Aus­bil­de­rin­nen und Aus­bil­der (AdA ReZA)

Die Qua­li­fi­zie­rung rich­tet sich an Men­schen, die mit Reha­bi­li­tan­den arbei­ten oder die zukünf­tig in die­sem Arbeits­feld tätig sein wer­den. Das Kon­zept ver­bin­det die Effek­ti­vi­tät und Fle­xi­bi­li­tät von elek­tro­ni­schen Lehr- bzw. Lern­tech­no­lo­gien und mit den Vor­tei­len direk­ter Kom­mu­ni­ka­ti­on in klas­si­schen Lehr­for­ma­ten.

Das Ziel des Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bots ist die wei­te­re Pro­fes­sio­na­li­sie­rung von Aus­bil­de­rin­nen und Aus­bil­dern in Bezug auf ihre Arbeit mit hete­ro­ge­ne Aus­bil­dungs­grup­pen – ins­be­son­de­re von Men­schen mit Behin­de­run­gen. Die Qua­li­fi­zie­rung rich­tet sich an Men­schen, die bereits mit Reha­bi­li­tan­den arbei­ten oder die zukünf­tig im Reha-Bereich tätig wer­den möch­ten – in Unter­neh­men, Orga­ni­sa­tio­nen oder bei Bil­dungs­trä­gern.

Die Qua­li­fi­ka­ti­ons­mo­du­le im Über­blick

  • Modul I - Aus­bil­dung jun­ger Men­schen mit Behin­de­rung, Refle­xi­on betrieb­li­cher Aus­bil­dungs­pra­xis
  • Modul II - Päd­ago­gi­sche und didak­ti­sche Aspek­te in der Aus­bil­dung jun­ger Men­schen mit Behin­de­rung
  • Modul III - Medi­zi­ni­sche und dia­gnos­ti­sche Aspek­te in der Aus­bil­dung jun­ger Men­schen mit Behin­de­rung
  • Modul IV - Psy­cho­lo­gi­sche Aspek­te in der Aus­bil­dung jun­ger Men­schen mit Behin­de­rung
  • Modul V - Sys­tem der beruf­li­chen Reha­bi­li­ta­ti­on
  • Modul VI - Recht
  • Modul VII - Arbeits­wis­sen­schaft­li­che und arbeits­päd­ago­gi­sche Aspek­te in der Aus­bil­dung jun­ger Men­schen mit Behin­de­rung
  • Modul VIII - Inter­dis­zi­pli­nä­re Projektarbeit/Praxistransfer — Abschluss­ar­beit
  • Das Kon­zept ver­bin­det die Effek­ti­vi­tät und Fle­xi­bi­li­tät von elek­tro­ni­schen Lehr- bzw. Lern­tech­no­lo­gien und ‑for­ma­ten mit den Vor­tei­len direk­ter Kom­mu­ni­ka­ti­on in klas­si­schen Lehr­for­ma­ten. Es kann bei der Ver­mitt­lung von theo­re­ti­schen und dem Erler­nen prak­ti­scher Fer­tig­kei­ten ein­ge­setzt wer­den.
  • Die Wei­ter­bil­dung rich­tet sich nach dem Rah­men­cur­ri­cu­lum des BIBB (Bun­des­in­sti­tut für Berufs­bil­dung) und besteht aus acht Kom­pe­tenz­fel­dern und ins­ge­samt 320 Unter­richts­stun­den, auf­ge­teilt in Prä­senz- und Selbst­stu­di­um.
  • Die Wei­ter­bil­dung fin­det über einen Zeit­raum von sechs Mona­ten berufs­be­glei­tend im For­mat Blen­ded Lear­ning statt (168 Stun­den Prä­senz­un­ter­richt, 10 Stun­den Webi­na­re im vir­tu­el­len Klas­sen­raum, 142 Stun­den Selbst­stu­di­um über die Lern­platt­form ILIAS)

Ter­mi­ne

Kei­ne Ver­an­stal­tung gefun­den

KOMPASS

LERNEN SIE UNS KENNEN!

Für Schul­ab­sol­ven­ten und Fach­kräf­te auf dem Weg in Füh­rungs­po­si­tio­nen, für Berufs­um­stei­ger und Arbeits­su­chen­de: Unse­re Bil­dungs­an­ge­bo­te und Abschlüs­se legen das Fun­da­ment für Erfol­ge auf dem Aus­bil­dungs- und Arbeits­markt.

Die KOMPASS gGmbH ist nach DIN EN ISO 9001 sowie der Akkre­di­tie­rungs- und Zulas­sungs­ver­ord­nung Arbeits­för­de­rung (AZAV) zer­ti­fi­ziert. Unse­re Fern­lehr­gangs­kur­se sind dar­über hin­aus auch durch die Zen­tral­stel­le für Fern­un­ter­richt in Köln zuge­las­sen.

Kon­takt

KOMPASS – Kom­pe­ten­zen pass­ge­nau ver­mit­teln gGmbH

Sitz der Gesell­schaft:
Salz­stra­ße 1
09113 Chem­nitz
 
Tele­fon: 0371 3736710
Tele­fax: 0371 3736725

Aktu­el­les

Kei­ne Ver­an­stal­tung gefun­den